kakao-karten.de Forum

Habt ihr schon mal Karten weggeschmissen?

Wusste ich aber auch nicht D:
Mein Papier ist auch schon uralt, ich benutze es aber noch. Bisher wäre mir aber auch nichts aufgefallen, wie verändert es sich denn?
Und ist da wirklich Gelatine auf Aquarellpapier? Gibt es da auch pflanzliche Alternativen? Finde ich nicht so cool, wenn ich darauf jetzt verzichten müsste (nachdem mein Block leer ist).

1 Like

das könnte auch ne Erklärung sein dafür, dass mein Marker Papier manchmal die Farbe so komisch aufnimmt o_O

1 Like

Och nee, ich wusste nich ma, dass da Gelantine drin is haha oww… :nauseated_face: aber ja, die Frage wollte ich auch stellen, wie verhält sich denn zu altes Papier? :thinking:
Fühl mich gerade richtig dumm :sweat_smile:

1 Like

Liebe Leute .
Hier :

2 Like

https://www.parkablogs.com/picture/watercolour-paper-can-deteriorate-time

Hier ein guter Artikel mit Photos zum Vergleichen von frischem Aquarellpapier vs. altem. :) Es geht hauptsächlich darum, dass es bei Aquarellpapier verhindert dass die Farbe zu tief ins Papier sinken kann, sonst wirken die Farben verwaschen und nicht lebhaft genug.
Gute Erinnerung an mich gerade meine Blöcke mal anders zu verstauen…

Zum Topic selbst:
Ja, zwar habe ich sie nicht physisch weggeschmissen, aber irgendwo hin verbannt. Ist mir schon zwei Mal bei Tauschkarten passiert und musste neu anfangen. v_v Zum Glück habe ich das recht schnell beim Anmalen gemerkt, bevor ich zu viel Zeit verschwendet habe. Bei den Karten war das Problem dass mir Komposition und Anatomie nicht gefallen haben.

3 Like

Sorry vorhin war ich noch arbeiten deswegen konnte ich euch nur den Link Reinposten und nicht auf die Frage bezüglich der Veränderung eingehen.

Der Link von Cynerius zeigt das schon Recht gut bei Aquarellpapier.

Anderes Papier wie Markerpapier fängt zum Beispiel an den Rändern an zu vergilben . Und auch dort merkt man wie die Farbe weniger funktioniert.
Farbiges Papier verändert die Farbe, auch an den Seiten.

Wenn ihr vielleicht Mangas oder Bücher habt kennt ihr das außen werden die gelblich auch wenn sie aufgeschlagen sogar noch top Aufsehen, da Kam nämlich dann nicht genug Luft dran.

Beim lagern ist es auch wichtig nicht nur bestenfalls luftgeschützt zu lagern sondern auch drauf zu achten das Blöcke sich nicht unnötig biegen können. Und je mehr Oberfläche man schafft je mehr Angriffsfläche gibt man dem alterungsschäden xD

Hochwertige Blöcke haben deswegen auch eine Recht stabile Pappe die Steinhart ist und sich nicht wirklich biegen lässt
Geschöpftes / handgemachtes Papier kann sogar Risse bekommen wenn man es zu lange lagert.
Und bei dem Thema ich sollte mir wieder Nachschub an Fixativ, Firnis etc kaufen , Ehe es doch leer wird.

3 Like

Regelmäßig. Karten die ich in welchem Stadium auch immer entsorgen, werden auch direkt zerrissen.
:sweat_smile: Ist so hängen geblieben weil eine andere Zeichnerfreundin, bei der ich sehr viel Zuhause war, früher meine Müllkarten immer wieder aus dem Müll geholt hat. Habe mir sagen lassen dass das im ersten Moment irritierend wirken kann, gerade weil es meistens aus dem Nichts kommt.

1 Like

Nur im Lineart-Stadium. Bei meinem dicken Papier verhau ich die lines gern mal. Ich schmeiss sie dann nicht weg, sondern benutz die Rückseite, da das Paoier beidseitig benutzt werden kann. Und dann bemal ich sie nicht mit dem Leuchttisch, weil die alten Lines durchscheinen würden, sonder skizziere direkt darauf. Bisher war ich dann immer zufrieden :>

1 Like

Also ich hab auch schon Karten kurz vor Ende abgebrochen weil ich gemerkt habe das wird nichts mehr…meistens gebe ich sie dann meinen Kindern zum weiter malen/basteln:) Aber die Idee diese als Rückseite zu verwenden finde ich auch ziemlich cool, werde ich mir merken :D

3 Like

Ich habe aus den Papierschnipseln jetzt neue Karten gemacht und hab die Idee gleich für eine zweite Karte genutzt, mit der ich damals schon unzufrieden war :D

7 Like

Ich habe vor einigen Jahren viele meiner gaaaanz alten Karten weggeschmissen, weil die mir im Nachhinein so peinlich und unfertig vorkamen (was aber auch daran lag, weil ich zur KaKAO-Anfangszeit - 2007 - nur wenige Copic-Farben, kein geeignetes Markerpapier/-karton und noch keinen “guten”/favorisierten Konturenstift besaß … und auf jedenfall weniger Erfahrung :))
Ich habe damals stumpf alles, was ich als KaKAO-Karte gezeichnet hatte, durchnummeriert. Würde ich heute nicht mehr machen.

2 Like

Ja, weil die Karten mir dann doch zu peinlich waren. Und im Prozess auch schon öfter weil ich so oft etwas korrigiert hatte das es nicht mehr gut aussah^^

1 Like

Ich behalte nahezu alles. Das hat mir meine Ma (Kunstlehrerin) irgendwann eingetrichtert. 1.) Nicht auf liniertem/karierten Papier zeichnen/malen und 2.) alles aufheben. Im Zweifelsfall dient es als Negativbeispiel und ich lerne draus, was ich anders machen muss, beziehungsweise wo ich drauf achten sollte und hab am Ende einen Vergleich, was ich für Fortschritte gemacht habe.
Hab sogar noch die ein paar meiner Kritzeleien aus meinen Schulheftern, wobei die auf jeden Fall gegen 1.) verstoßen. Daher… landet eigentlich nichts im Müll. Hab aktuell sogar meine abgeschnittenen Kartenrandstreifen noch rumfliegen.

4 Like

Ich wünschte auch, niemals Bilder weggeschmissen zu haben. :hushed: Da ich auf der Arbeit mein Gehirn nicht brauche, habe ich immer viel Zeit nachzudenken und warum auch immer, fiel mir etwas ein, was fast 25 hatte her ist… ich hatte damals etwas, was man heute OC nennen würde, zwei kleine Wesen, dessen Aussehen ich noch grob in Erinnerung habe, ich hatte Beide lange Zeit als Window Color Dings auf dem Glas meiner Vitrine. Aber die Namen… Einer ist mir, glaube ich zumindest, wieder eingefallen… und seit dem versuch ich die ganze Zeit auf den zweiten Namen zu kommen… argh!
Es wäre so schön da noch was von zu haben… die Kurzgeschichte, die ich in der Schule geschrieben hab oder halt Bilder. Naja… :sweat_smile:

2 Like