kakao-karten.de Forum

Was für einen Scanner benutzt ihr?

Mein Scanner ist letztens kaputt gegangen. Da ich mich nicht so wirklich auskenne, wollte ich euch mal fragen, welchen Scanner ihr benutzt und ob ihr damit zufrieden seid? Ich habe außerdem darüber nachgedacht, mir einen Din A3 Scanner zu kaufen.
Ich hatte vorher einen CanoScan Lide 30 und war nicht wirklich zufrieden, weil er Probleme mit Schwarz- und Rottönen hatte.

Wäre nett, wenn ihr mir einen Tipp geben könntet ;)

Ich kann dir jetzt nur etwas über meine beiden Scanner sagen.

Ich hab zum einen nen normalen A4-Flachbett-Scanner von Medion. Der hat aber leider eine Rot/Orange-“schwäche”. Also er scannt sie ziemlich farbintensiv (Aus Hautfarbe wird gern mal gelb-orange =_=)

Und dann hab ich noch ein Canon-Kombi-Gerät. Dieser Scannt Hautfarbe gut, hat aber Probleme mit hellen Farbtönen (rosa z.B.).
Ich mag meinen Canon abe rum einiges mehr. Das Scann-Programm lässt sich besser optimieren und er ist schneller.

Mit A3-Scannern kenn ich mich leider gar nicht aus. u.u

Früher hab ich den Flachbettscanner meiner Eltern mitbenutzt, bis dieser irgendwann anfing grüne und rote Streifen in die Bilder zu setzen, und letzenendes kaputt ging.

Meine Eltern haben mir dann irgendwann zum Geburtstag ein “Multifunktionsgerät” (Kopierer/Scanner/Drucker) geschenkt (Epson Stylus DX3850). Am Anfang war ich schrecklich unzufrieden mit der Scanqualität (Farbverfälschung, etc), nach ner Weile bin ich dann aber auf die glohrreiche Idee gekommen, dass man das ja auch irgendwie einstellen könnte~ ( ich bin so klug, ich fürchte mich förmlich vor mir . :angst:) Das Teil ist allerdings nicht in der lage gerade zu drucken hust…aber das ist ne ganz andere Geschichte XD

Mit DinA3 Scannern kenn ich mich nicht aus. Ich persönlich hab auch noch nie drüber nachgedacht mir einen zu besorgen =/ (<- hilfreich, wie immer.)

Ich hab auch einen Canon Scanner, den CanoScan Lide 35. Auch bei mir ist das mit den Farben nicht wirklich optimal, daher würde ich auch die Nachfolgeprodukte da auch nicht unbedingt empfehlen. ^^’

ich (also eigentlich meine arbeit) hab nen canon lide 30 und bin vollends zufrieden ^____^

ich habe ein lexmark mutlifunktionsgerät…
recht nervige sache da er dauernd was kopieren will aber gar nciht mehr durcken kann -___-

scannen ist nur bis zu 300 dpi möglich
schade, manches würd ich doch gerne mit mehr dpi einscannen <____<
aber ansonsten macht er groß keine probleme… außer hellere farbtöne erkennt er nur sehr ungern… helles rosa wird gerne mal schmutzig rosa und helles blau (so pastell zeugs) erkennt er gar nciht richtig :hmpf:

Vielen Dank für die ganzen Antworten, das war sehr hilfreich.
Ich habe mir einen Epson V350 gekauft, der ist auf jeden fall besser als mein letzter, aber auch nicht perfekt xD
Man kann nicht alles haben ;)

Also zum Thema Scanner würde ich gerne anmerken, dass es nicht nur auf das Gerät und die Pixel ankommt, sondern auch auf das Scanprogramm (wird meist mitgeliefert).
Ich zum Beispiel habe einen sehr alten Scanner von Napscan (wird nicht mehr hergestellt), bin aber immer recht zufrieden weil das Scanprogramm (von Agfa) leicht zu bedienen ist und man innerhalb von 3 Minuten die wichtigsten Einstellungen, wie Helligkeit, Kontrast und Sättigung vornehmen kann.
Man sollte also nicht einfach das Bild einlegen, und direkt in eine Datei scannen, da weiss man halt nicht genau, was rauskommt. Aber mit einem Scanprogramm erstellt man eine Voransicht, wählt den Bildausschnitt, nimmt die wichtigsten einstellungen vor und scannt dann erst ein.

Im Zweifelsfall solltest du im Elektromarkt deines Vertrauens nach den Programmen fragen.

Also ich hab einen hp psc 750 (print-scan-copy) und bei dem sehen Bilder(FARBE!!!) mit 200dpi iwie besser aus als mit 1200 dpi (höchstleistung) das heißt mit der niedrigeren Einstellung erkennt er trotzdem mehr Farben wie ganz helles Rosa als mit der hohen Einstellung. Was mach ich falsch?

Ich kenn das Problem. Ist bei mir ganz gehauso. Meiner schafft zwar ohnehin nur 600 dpi, aber wenn ich eine niedrige Einstellung nehme, hab ich auch den Eindruck, dass die Bilder weniger verpixelt und besser in der FArbe sind.

Da KAKAO’s ja ohnehin nicht so groß sind, ist das auch net so schlimm.
Werd am besten mal meinen Onkel (Computerspezi) fragen, woran das liegen könnte und schreib dann so bald wie möglich wieder rein.

Ich ahbe einen EPSON Perfection grübel i hab die Nummer vergessen :iik: ach genau 1260 :bäh: ujd bin voll zufrieden damit ^^ Die Farben sehn voll doll toll aus und er hat auch eine krass hohe mögliche dpi-Anzahl (ich ahbe neulich getsutzt als ich das gesehen hab) Blöder Weise kann ich da die Quali nich ausprobieren, weil dat Ding am PC meina Ma hängt und der da schnell mal die Mücke macht, wnn ihm was zu groß is :iik:

Jedoch kann cih sagen, dass ich mit meinem heimischen Scanner zufriedener bin, als mit diesem ollen Ding inner Uni… Das ist glaub n Canon, aber fragt mich nicht welcher Oo Der hat jedenfalls ne blöde Farbquali =___=

Der NAchteil an dem EPSON is jedoch, dass seine (echt tolle und leihct zu bedienende) Scansoftware nur bis Windows XP udn nicht mehr unter Vista funzt ~_~ und nun such ich wie ne Bekloppte anch diesem blöden Programm für Vista und finds nich Oo (Wenn mir jemand helfen kann… :hehe: help…)

Na gut, zusammenfassend: der EPSON is voll doll toll ^_____^ :wiiii:

Ja Epson macht ganz gute Sachen.

Hmm vielleicht solltest du im I-net mal nach Treibern für dein Scan Programm schauen (also unterstützende Programme, damit du dein Scan Programm auch unter Vista wieder zum laufen bekommst).
Oder ruf im Zweifelsfall mal bei der Firma an und frag, ob du dort ein entsprechendes Programm bekommen kannst.
Mein VAter hatte ähnliche Probleme, weil unser Uraltscanner nicht unter XP laufen wollte und hat auch über einen Treiber alles hinbekommen.

Das liegt wohl daran, dass der Bildschirm nicht mehr als 72 dpi anzeigen kann und die anderen Farben sozusagen “verschluckt”. Deshalb sieht es wohl auch so verpixelt aus. Bei mir ist das nicht anders, aber wenn ich in Photoshop auf 100% gehe, sind die Linien ganz normal. Man kann es höchstens im Druck sehen. Oder hast du die Sachen schonmal gedruckt und sah die höhere Einstellung wirklich schlechter aus?
Wenn du die Bilder nur fürs Web brauchst, solltest du sie auch dafür einrichten. Kleinere Pixelzahl etc ^^

Tekota

Whui, da kennt sich ja mal wirklich einer aus.
An den Monitor hab ich gar net gedacht, dabei wäre es sogar ein ziemlich naheliegender Grund.
Allerdings ist unser Monitor ziemlich neu und hat eine gute dpi-Zahl.
Auch ist es manchmal so, dass Bilder, die sehr groß waren (vom Format) beim Verkleinern unscharf werden, gerade wenn man sie dann ausdruckt.
Bilder die von vorneherein kleiner sind, bleiben dagegen scharf.

Gehe auf eine Schule Fachrichtung Grafik Design ^^;
Soweit ich weiß haben alle Monitore nur 72 dpi. Man kann es zwar bei manchen auf 120 dpi erhöhen, aber Standart ist 72.
Hab jetzt nicht die allerneusten Sachen, kannst du irgendwo nachsehen wie hoch die dpi bei dir sind?
Hab noch nicht so oft was ausgedruckt, außer in der Schule, deshalb kann ich da keine wirklichen Erfahrungen anfügen xD
Vielleicht muss man, wenn du vorher ein so großes Format hattest, das Bild davor so bearbeiten, dass es auf das zu druckende Format passt. Weil je höher die dpi und somit die Pixel desto größer ja auch die cm. Also dass es schon ZU GROSS für den kleinen Druck ist xD
Bei Phtotoshop kannste das gut einstellen.

So, ich hoffe, ich hab nicht zu kompliziert geschrieben xD
Sonst einfach fragen.

Tekota

Whahaha…nicht im geringsten. Da merkt man doch gleich, dass du wirklich weist, wovon du schreibst (und redest).
Das mit den dpi vond dem Monitor wird schon stimmen, wenn du das sagst (tja dann prahlt mein Herr Vater wohl einfach gern XD ).

Ich drucke relativ viel. Aber das Problem mit den verschwommenen Bildern habe ich nur, wenn ich recherchiere und Vorlagenbilder sammle (meist suche ich erst solche Bilder, bevor ich eine KArte male, besonders bei realen Motiven oder Charackteren aus MAnga und Spielen, damit ich ein paar Referenzen habe).
Dann kopiere ich die Bilder in ein Word-Dokument und verkleinere sie, damit ich möglichst viele Bilder auf eine Seite bekomme (und hier passierte es dann teilweise, dass ein großes Bild unscharf wurde).

Danke auf jeden Fall für deine Hilfe und nebenbei gesagt…du kannst sehr gut erklären!

Vielleicht liegt genau da das Problem, wenn du in Word verkleinerst, oder es liegt dann auch teilweise an den Internetbildern (kann auch sein).

Vielen Dank für das Kompliment, hat mich sehr gefreut :)
Bin froh, dass ich dir weiterhelfen konnte ^^

Ich benutzte auch ein lexmark multifunktionsgerät (x1180)
es geht schon höher zu scannen (scanne meist mit 600dpi) dafür muss man auf erweiterte Scanneinstellungen gehen. Generell kann man mit dem gerät bis zu 9600 dpi scannen aber der scanner verschluckt trotzdem gerne die farben

muss mir unbedingt en scanner kaufen, fotografiere meine karten immer ab und dann sehen sie immer so verschwommen aus :traurig:

Zum Thema abfotografieren:

  1. Viel Licht, am besten draußen oder an einem hellen Fenster
  2. Schau mal, ob deine Kamera eine Macroeinstellung hat. Das ist, damit Motive scharf bleiben, wenn man nah rangeht, was bei Kärtchen wohl der Fall sein kann.
  3. Den Auslöser laaaangsam durchdrücken, damit man nicht verwackelt.
  4. Wenn 3) nicht gut genug ist, Serienbild einstellen, und zwei, drei Fotos in einem Rutsch machen. Bei mir ist dann das normalerweise Auslöse-Verwackeln nur im ersten Foto, und die nächsten sind scharf.

Ich hoffe mal, das war nicht alles zu offensichtlich. ^^°

In Sachen Scanner: Ich habe einen Canon LiDE 30. Der hat etwas Probleme mit Orange/Rot, sowie Türkis, ist aber um Längen besser als der Aldi-KAsten, den ich vorher hatte. XD

Ich scanne generell bei 300 dpi und verkleinere dann; sieht meiner Meinung nach besser aus (und außerdem habe ich die Originaldatei in passabler Druckqualität. ;))